Vision für die Produktion von morgen bei Europa's größten Autobauer - Schindler Creations

Vision für die Produktion von morgen bei Europa’s größten Autobauer - VW

Vision für die Produktion von morgen bei Europa’s größten Autobauer

VW

Schweißtechnik Kompetenz-Center: Neues Designkonzept für modulare Produktionszellen

Dass Design die Seele einer Marke widerspiegelt, ist für unser Team als Entwicklungspartner mit emotionalem Hintergrund nur logisch. Für unseren Partner Volkswagen entwickelten wir ein Designkonzept für modulare Produktionszellen. Das neue Schweißtechnik Kompetenz-Center sollte nach Innen transportieren, was das Markenbild nach Außen repräsentiert: Hohe Qualität, Präzision und Ästhetik.

Als größter europäischer Automobilhersteller ist Volkswagen weltweit für seine zukunftsweisenden Entwicklungen bekannt. Nebst der Fahrzeugproduktion ist die Fertigung von Fahrzeugkomponenten ein wesentlicher Produktionsbestandteil. Hinzu kommt, dass seit der Gründung des Unternehmens Automobilfertigung und Werkzeugherstellung eine enge Symbiose bilden. Der Werkzeugbau in Braunschweig ist von Beginn an ein Teil von Volkswagen. Die fortschrittliche Anlagetechnik des Unternehmens sollte sich folglich auch im neuen Kompetenz-Center für Schweißtechnik – hier werden neue Produktionstechniken getestet und optimiert – widerspiegeln.

Gemeinsam haben wir uns entschlossen, der ursprünglichen Systemkabine einen neuen Look & Feel zu verpassen: Angelehnt an die Ästhetik eines Automobils und bewusst weg von einer Standard-Umgebung. Unser Ziel: Das Erlebnis Volkswagen auch nach Innen, also in die interne Produktion, zu tragen. Das Design sollte die wesentlichen Qualitätskriterien Ästhetik, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit erfüllen, sich aber auch in das Erscheinungsbild des Unternehmens einfügen und selbiges transportieren.

Am Anfang stand eine umfassende Analyse, die alle Dimensionen dieser modularen Produktionszelle einschloss und auch maßgeblich die Interaktion mit dem Umfeld der Zellen berücksichtigte. Unsere Vision für die Produktion von morgen: flexible Module, die zu den benötigen Produktionsstraßen zusammengefügt werden. Des Weiteren haben wir uns eingehend mit der Interaktion zwischen Produktionskabine und Arbeiter beschäftigt.

Ein wichtiger Eckpfeiler unseres neuen Designkonzeptes war auch das Stichwort „maximale Transparenz“. Dafür haben wir die Kabinen-Einsicht mittels überdimensionalen Schiebetüren stark vergrößert. Damit kann das Geschehen im Inneren, wie zum Beispiel das Arbeiten des Schweißroboters, besser verfolgt und überwacht werden. Der Einsatz neuester, hochmoderner Scheibentechnologie war für unser Design-Team essentiell. Denn beim Schweißen entsteht ultraviolettes Licht, vor dem der Bediener einerseits geschützt werden muss andererseits aber das sichere Betrachten der Prozesse gewährleistet ist. Auch das prominent auf der Außenhaut der Kabine platzierte VW-Logo erfüllt nebst der Markenbotschaft einen Zweck: Nämlich den eines Indikators. Als Lichtsignal-Element konzipiert, zeigt es den Status der Kabine an und informiert visuell, ob sie einwandfrei funktioniert

7 Monate Projekt Dauer
1 Konzept
2012 Projekt Jahr

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen